f1n1x (f1n1x) wrote in stoerfrequenz,
f1n1x
f1n1x
stoerfrequenz

  • Mood:
  • Music:

Dir en Grey

Eigentlich war nachfolgender Eintrag ein Post in meinem privaten LJ aber da dieser alleine schon bei der kleinen Gruppe Menschen in meiner fl fuer so grossen Zuendstoff sorgte, dachte ich mir, ich poste es auch mal hier.

Mein persoenlicher Aufreger in letzter Zeit war die Animexx Diskussion ueber das Benutzen des Satzes "Arbeit macht frei" auf dem Dir en Grey´schen Podest.
Die Aktion an sich ist zwar schon mehr als Banane aber die Reaktion der Fans uebertrifft mal wieder alles.

Erst mal zu dem Satz an sich. "Arbeit macht frei" stand in den Torboegen der KZs Auschwitz, Dachau, Sachsenhausen und Flossenbuerg und heute weiss man, dass dieser Satz fuer die Haeftlinge dieser Lager wohl kaum Freiheit durch Arbeit versprach.
Was als Titel fuer einen Roman Diefenbachs anfing, in dem es darum ging durch ehrliche Arbeit wieder auf den Pfad der Tugend zu kommen,  wurde zynischerweise von den Nationalsozialisten im Sinne von "Vernichtung durch Arbeit" missbraucht und somit zu den Schlagworten hoechster Menschenverachtung.
Aber das wissen wir ja alle.

Und nun fragt man sich im Animexx Forum nicht etwa: Wieso ist das nicht richtig?
sondern eher: Wieso ist es total akzeptabel das Dir en Grey das machen?

Verehrung und Liebe zu der Band hin oder her aber solch einen Satz vor sich her zu tragen, ohne dazu ein Statement abzugeben als UNPOLITISCHE Band, die zum Entertainment von Jungendlichen da ist, ist unsensibel, verantwortungslos und schlichtweg dumm. Ich will mir garnicht vorstellen wieviele Goeren jetzt herumrnnen und finden das der Satz "Arbeit macht frei" total funky ist.
Ich sage nicht, das es im Allgemeinen falsch ist diesen Satz zu benutzen. Aber es ist falsch es ohne Erklaerung zu benutzen weil nun mal das allgemeine geschichtliche Verstaendniss gegenueber dieses Satzes nichts positives hat.
Ich weiss auch das Dir en Grey/Kyo keine Vorbilder sein wollen, was aber nix daran aendert das sie es sind und die wissen das auch und mit diesem Wissen und dieser Verantwortung sollte man doch sorgsam umgehen.

Aber diese Einsicht herrscht bei Animexx natuerlich nicht.
Da werden Vorwuerfe eine pro NS Haltung seitens Dir en Grey laut, was natuerlich vehement abgestritten wird und auch meiner Meinung nach total aus der Luft gegriffen ist, aber auch die Entschuldigungen und Rechtfertigungen wieso es ok ist, das Diren Grey diesen menschenverachtenden Slogan benutzen, schreien zum Himmel.

Da werden, Lexika gewaelzt um im Geschichtlichen Hinweise zu finden wo "Arbeit macht frei" in einem positiven Zusammenhang erwaehnt wird, die "armen Japaner" als unwissend abgestempelt, da sie ja niemals direkt mit dieser Geschichte konfrontiert waren und sogar auf die erzpolitische Band The Libertines wird verwiesen die in ihrem Song "Arbeit macht frei" die menschenverachtende Vorgehensweise der Nationalsozialisten anklagen (was DeG uebrigens nicht machen).

Aber im Endeffekt sieht es doch so aus: Dir en Grey sind eine Entertainment Band. Musikalischer tiefgang ist hier kaum zu verzeichnen beziehungsweise, ist die Musik auch nicht mehr oder minder besonders als die von Linkin´Park und den groessten Teil ihrer Popularitaet machen auch nicht die lyrischen Erguesse von Kyo aus, sondern die Show. Politisch sind sie null engagiert und ihr Publikum legt eine Attituede an den Tag, welches dem Publikum der meisten Boybands in nichts nachsteht.

Und egal wie man es dreht und wendet: Es ist nicht ok,einen Spruch zu benutzen, der im allgemeinen geschichtlichen Verstaendniss fuer das Verhoehnen von Millionenen von Menschen und deren Leiden stand fuer eine Show zu benutzen, die nur dazu dient, Menschen zu Unterhalten und sich dazu nicht einmal zu aeussern.

Ich stehe hier nicht mit erhobenem Finger und verteufel Dir en Grey aber ich stelle hier die berechtigete Frage:"Was zum Geier soll das?"

Ich habe jetzt doch einen gewissen Klaerungsbedarf und warte gespannt auf ein Statement dazu.
Am Besten natuerlich von Dir en Grey persoenlich.
  • Post a new comment

    Error

    default userpic
  • 25 comments